Snooker spielen

Snooker

Wie bereits erwähnt, handelt es sich beim Poolbillard nur um eine Kategorie des Billard. Von den anderen Kategorien ist besonders Snooker sehr bekannt, was nicht zuletzt an der relativ hohen Fernsehpräsenz liegt. Beim Snooker gibt es einige zusätzliche Kugeln auf dem Tisch. Beim Anstoß liegen neben den 15 Kugeln im ‘Rack’ (alle Rot), zudem 6 weitere Kugeln auf dem Tisch – jeweils eine gelbe, grüne, braune, blaue, pinke und schwarze.

Snooker ist eine Art Punktespiel und das Ziel ist jeweils eine rote und eine andersfarbige Kugel abwechselnd einzulochen. Die 15 roten Kugeln sind dabei jeweils 1 Punkt wert, während die anderen Farben bis zu 7 Punkte wert sein können. Sobald ein Spieler rechnerisch uneinholbar vorne liegt, wird die Runde (Frame) beendet und das Spielchen geht von vorne los. Bei der Snooker-Weltmeisterschaft wird im Finale ein Best of 35 gespielt! Das bedeutet, um zu gewinnen müssen 18 Frames gewonnen werden.

Wahnsinn….aber dadurch entstehen auch packende Duelle, die sich über mehrere Stunden hinziehen können. Nur wer seine Konzentration lange Zeit hochhalten kann, wird beim Snooker Erfolge feiern können. So ein Erfolg wird im übrigen sehr gut entlohnt. Der letzte Weltmeister durfte sich immerhin über 300.000 Britische Pfund freuen.

Snooker

Unterschiede zwischen Poolbillard und Snooker

Neben den unterschiedlichen Regeln gibt es noch einige weitere Unterschiede zwischen Snooker und Poolbillard:
Tischgröße: Beim Snooker ist der Tisch um einiges größer und damit auch schwerer. Ein regulärer Turniertisch muss 3,56m lang und 1,78m breit sein. Zum Vergleich, ein Poolbillardtisch ist gerade einmal 2,54m lang und 1,27m breit.

Queue: Beim Poolbillard wird der Queue beim Anspielen einer Kugel oft vom Spieler mit dem Daumen verschlossen, während er beim Snooker offen aufliegt. Zudem gibt es aufgrund des größeren Tisches einige Hilfsgegenstände, die das Queue verlängern können und es dem Spieler ermöglichen die Spielkugel überall auf dem Tisch anzuspielen.

Kugel: Beim Snooker sind die Kugeln kleiner als beim Poolbillard. Im Schnitt sind sie 52,5mm im Durchmesser, während sie beim Poolbillard immerhin einen Durchmesser von 57mm haben. Wie schwer eine Kugel sein muss wird nicht vorgegeben. Ein übliche Snookerkugel wiegt zwischen 130g und 150g.